Praxisgemeinschaft für Naturheilkunde

Migräne- und Kopfschmerz-Therapie nach Kern


Migraenetherapie

Migräne und Kopfschmerzen haben multifaktorielle, d.h. vom Zusammenwirken mehrerer Ursache Wirkungsfaktoren ausgehende Ursachen.

Die Migräne​ und Kopfschmerztherapie nach Kern, ist eine körpertherapeutische Behandlung, die diese vielfältigen Ursachen in das Therapiekonzept einbezieht und folgende Schmerztypen behandeln kann:

- Migräne mit und ohne Aura
- Migräne mit Übelkeit
- Spannungskopfschmerzen
- Clusterkopfschmerz
- Posttraumatischer Kopfschmerz
- Kopfschmerz nach Schleudertrauma

Praxisgemeinschaft für Naturheilkunde

Das Therapiekonzept

Durch die Schmerzbeschreibung des Patienten können die Kopfschmerzen und Migräne-​Symptome durch Palpation genau lokalisiert und die Schmerzqualitäten den ursächlichen anatomischen Strukturen zugeordnet werden.

Auf dieser Basis ist es dann möglich, die Schmerzsymptome in folgenden anatomischen Strukturen gezielt zu behandeln:

Anatomische Strukturen


Muskulatur im Schulter-, Nacken- und Kopfbereich

Muskulatur im Schulter-, Nacken- und Kopfbereich
Tonussenkung
Muskelstärkung

Periost und Golgistimulation

Periost und Golgistimulation
Ischämische
Schmerzreduktion

Dermatome und Faszien

Dermatome und Faszien
Release

Lymphgefäßsystem

Lymphgefäßsystem
Entstauung

Blutgefäße

Blutgefäße
Freie Pulsation

Suturen

Suturen
Mobilisation

Beweglichkeit der HWS

Beweglichkeit der HWS
Mobilisation und Kräftigung

Anleitung zur Selbsthilfe

Begleitend zur körpertherapeutischen Behandlung, werden die Patienten mit verschiedenen Entspannungstechniken, sowie Übungen, die die Beweglichkeit der Halswirbelsäule verbessern, angeleitet.

Das Bewusstsein wird zunehmend auf Wohlgefühl trainiert und fokussiert, statt auf Schmerzerwartung.

Erweiterung des Migräne- und Kopfschmerztherapie nach Kern


Die Migräne- und Kopfschmerztherapie nach Kern haben wir mit den Erfahrungen unserer ganzheitlichen therapeutischen Arbeit verknüpft und können diese bei Bedarf bzw. auf Wunsch des Patienten entsprechend wie folgt erweitern:

  • Bei Bedarf erfolgt eine individuelle Ernährungs-, Entsäuerungs- und Entgiftungstherapie.
  • Medikamentöse Therapie mit individuell ausgewählten pflanzlichen Heilmitteln, Vitalstoffen und/oder homöopathischen Einzel- bzw. Komplexmitteln.